Jahreshauptversammlung 2011

Um 20.15 Uhr eröffnete die 1. Vorsitzende Jutta Engelmann die diesjährige Jahreshauptversammlung und
begrüßte alle Mitglieder, die aktiven sowie die fördernden, besonders auch die Ehrenmitglieder.
Zum Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder erhoben sich die 29 Anwesenden.
Gabi Pauli verlas den Geschäftsbericht. Auf 26 Auftritte konnte der GV im 138. Vereinsjahr zurück blicken,
davon Sängerfeste bzw. Konzerte in Liesenich, Simmern, Kappel, Nieder Kostenz, Wahlbach, Ellern und
Alterkülz, u.a. auch ein 80. Geburtstag, eine Hochzeit, eine Goldene Hochzeit und acht Beerdigungen.
Kassierer Walter Munzlinger verlas den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Adolf Rodenbusch und Alois Arnold
hatten die Kasse geprüft und für "sehr ordentlich und übersichtlich geführt" gehalten. Adolf Rodenbusch
dankte dem Vorstand für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und bat um Entlastung des Vorstandes,
die bis auf eine Enthaltung erfolgte.

Der Bericht der Chorleiterin entfiel. Es folgte der Bericht der Jugendwartin. Stefanie Stock hielt eine
beständige Teilnahme der Kinder für schwierig, da viele von ihnen terminlich teilweise überlastet sind.
Geplant sind nun drei Projekte über´s Jahr verteilt, beginnend mit einem Auftritt beim Café Mittendrin,
möglicherweise im April. Außerdem dann am Herbstfest und zu Weihnachten.

Als Kassenprüfer scheidet Alois Arnold aus. Aus der Altstimme wurde Carmen Bongard mit einer
Enthaltung gewählt. Sie und Adolf Rodenbusch werden im kommenden Vereinsjahr die Kasse prüfen.
Der Wandertag mit anschließendem Geburtstagsessen wurde für den 20. Februar festgelegt.
Wegen terminlicher Probleme blieb nur dieser Sonntag. Die Mehrheit war dafür, schon vormittags
los zu wandern, die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben.
Was den diesjährigen Ausflug betrifft, hat sich die Mehrheit für eine 2-Tages-Fahrt entschieden.
Demnächst soll es zwei verschiedene Vorschläge geben, sie man sich in Ruhe anschauen und sich
dann entscheiden kann.

Im Herbst hat der Kreischorverband zu einem weltlichen Konzert in die Stadthalle in Kirchberg
eingeladen. An diesem Abend sollen Lieder von Rudolf Desch gesungen werden. Da es in Kirchberg
eine große Bühne gibt, wird überlegt, mit dem Wahlbacher Chor zusammen aufzutreten.
2012 feiert der GV 140-jährigen Geburtstag. Das Frühlingsfest und Herbstfest sollen bleiben, werden
aber dann "ein bisschen größer aufgezogen".
Um 21.45 Uhr schloss die 1. Vorsitzende die Versammlung und man ging zum gemütlichen Teil über.